Sonntag, 04.02.18 Sexagesimä  2.Korinther 12, 1-10 Offenbarungen des Herrn und die Schwachheit des Paulus  Gerühmt muss werden; wenn es auch nichts nützt, so will ich doch kommen auf die Erscheinungen und Offenbarungen des Herrn. Ich kenne einen Menschen in Christus; vor vierzehn Jahren – ist er im Leib gewesen? Ich weiß es nicht; oder ist er außer dem Leib gewesen? Ich weiß es nicht; Gott weiß es –,  da wurde derselbe entrückt bis in den dritten Himmel. Und ich kenne denselben Menschen – ob er im Leib oder außer dem Leib gewesen ist, weiß ich nicht; Gott weiß es –, der wurde entrückt in das Paradies und hörte unaussprechliche Worte, die kein Mensch sagen kann. Für denselben will ich mich rühmen; für mich selbst aber will ich mich nicht rühmen, außer meiner Schwachheit. Denn wenn ich mich rühmen wollte, wäre ich kein Narr; denn ich würde die Wahrheit sagen. Ich enthalte mich aber dessen, damit nicht jemand mich höher achte, als er an mir sieht oder von mir hört. Und damit ich mich wegen der hohen Offenbarungen nicht überhebe, ist mir gegeben ein Pfahl ins Fleisch, nämlich des Satans Engel, der mich mit Fäusten schlagen soll, damit ich mich nicht überhebe. Seinetwegen habe ich dreimal zum Herrn gefleht, dass er von mir weiche. Und er hat zu mir gesagt: Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft vollendet sich in der Schwachheit. Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, auf dass die Kraft Christi bei mir wohne. Darum bin ich guten Mutes in Schwachheit, in Misshandlungen, in Nöten, in Verfolgungen und Ängsten um Christi willen; denn wenn ich schwach bin, so bin ich stark.

© Evangelische Kirchengemeinde Schönau im Schwarzwald

     Grafik: JA
FÜRBITTGEBET FÜR DEN PARTNERSCHAFTSSONNTAG AM 4. FEBRUAR 2018. GESENDET VON PRESBYTERIAL SECRETARY NGOMO DIBO MATHIAS, DIKOME PRESBYTERY Barmherziger Gott, unser Herr der einzig regiert, wir danken für das Licht des neuen Tages, des neuen Monats und Jahres. Wir danken dafür, dass du uns stark und sich erhalten hast und vor allem danken wir für die Partnerschaft zwischen den Kirchenbezirken Dikome und Markgräflerland. Herr wir bitten, dich sieh auf die Partnerschaft und segne sie und die Verantwortlichen auf beiden Seiten. Wir bitten dich für den Vorstand, dass dein Geist sie leitet, damit sie in dieser wichtigen Position in deinem Sinne wirken. Gibt Ihnen Stärke und Weisheit, um die Aufgaben zu erfüllen. Wir bitten auch für die Freunde der Partnerschaft: Dein Geist stärke sie und mache sie barmherzig damit sie die Partnerschaft unterstützen. Wir bitten auch für die Gemeindeglieder und die Pfarrer und Mitarbeitenden, und die Dekanin, lass sie dich spüren auf ihrem Weg dir und den Gemeinden zu dienen. Herr wir bitten auch für die Landeskirche in Baden und ihre vielen Abteilungen, dass sie dir dienen und nicht den Menschen. Wir vertrauen auf dich Gott, dass alle, die sich mit Geld oder anderweitig für die Partnerschaft einsetzen, gesegnet sind in ihren privaten und öffentlichen Bemühen. Lass ihre körperlichen und finanziellen Mittel sich immer wieder erholen, so dass sie weiterhin in ihren von dir gegebenen Möglichkeiten von Herzen geben können. wir vertrauen dir alle materiellen und geistlichen Projekte der Partnerschaft an, Gott. Wir denken ebenso an unser andere Partnerkirche in Indonesien und an die anderen Partnerschaften innerhalb der badischen Landeskirche. Gott segne bitte ihr Zusammensein und ihre Begegnungen im Glauben und darüber hinaus. Wir bitten für beide Kirchen Presbyterian Church of Cameroon und Ekiba, für beide Länder, das deine Barmherzigkeit mit und in den Verantwortlichen ist, damit sie in Frieden und Recht leiten und entscheiden. Wir bitten dich Gott, speziell für die englischsprachigen KamerunerInnen in Nord- und Südwestkamerun greife ein damit es wieder friedlich wird, dass das Töten von Unschuldigen aufhört, dass Kinder wieder zur Schule gehen können, um  voranzukommen in ihrem Lernen und dass die Regierung in einen Dialog tritt mit den Protestierenden. Gib all denen die ihren Besitz, ihre Häuser, geliebte Menschen verloren haben wieder Lebensmut durch deine Liebe und deine Geist,  du Gott der Hoffnung. Herr, das ist unser Gebet und wir richten es an dich neben den vielen anderen, die wir durch deinen Sohn, unseren Herrn und Retter, Jesus Christ der mit dir und dem Heiligen Geist regiert bis in Ewigkeit. Amen